Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Kloster, Kirche, Kohle - Bergbau und kulturelle Zentren in Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn

· 1 Bewertung · Radtour · Niederrhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radler vor dem Schloss Bloemersheim
    / Radler vor dem Schloss Bloemersheim
    Foto: Klaus Wolfertz, Kreis Wesel
  • / Kloster Kamp
    Foto: Kreis Wesel
m 40 35 30 25 20 15 35 30 25 20 15 10 5 km
Die Zechensiedlung in Kamp-Lintfort steht unter Denkmalschutz als Wahrzeichen der langjährigen Bergbaustadt. Von dort geht's weiter zur Halde Norddeutschland und zum Kloster Kamp mit seinem barocken Terrassengarten.
leicht
Strecke 36,6 km
2:29 h
20 hm
20 hm

Vor dem 2. Weltkrieg war das Steinkohlebergwerk Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort die größte Schachtanlage des Ruhrgebiets. Bis heute ist die Stadt durch die Zeche geprägt, trotz der Schließung des Bergwerks mit Ablauf des Jahres 2012. Erhalten bleibt die Zechensiedlung. Vom Parkplatz in der Nähe des Rathauses fahren wir über die Königstraße zu dieser größten noch existierenden Bergbausiedlung in Nordrhein-Westfalen. Durch kreative architektonische Details bot die „Kolonie“, die längst unter Denkmalschutz steht, schon immer ein vielfältiges Bild. Zu jedem Einfamilienhaus gehörte ein Straßenbaum und früher auch ein Nutzgarten mit einem Stall für die „Bergmannskuh“, die Ziege.

Über Alleen durch das Niephauserfeld, am See vorbei, erreicht man die Halde Norddeutschland. Idyllisch, direkt am Nieper Altrheinarm, liegt bereits seit 1360 das Schloss Bloemersheim. Für die Öffentlichkeit ist das Wasserschloss bei kulturellen Anlässen zugänglich.

Unmittelbar angrenzend liegt das Naturschutzgebiet „Hacksteinkuhlen“ - das Wort „Kuhlen“ steht für Teiche, die durch die beiden letzten Eiszeiten entstanden sind. Die üppige Vegetation, der Flusslauf, Forellenzucht und Seen, die zum Baden oder Rudern einladen, der richtige Ort für eine kleine Auszeit.

Von der Eugeniastraße aus ist die Geländestruktur des Flusslaufs „Fossa Eugeniana“ noch gut zu erkennen. Er wurde 1626 als Kanal zwischen Rhein und Maas angelegt, jedoch nie vollendet. Vorbei am Dachsberg gelangt man zum weithin bekannten Kloster Kamp. In dem über 875 Jahre alten Zisterzienserkloster entstand ein geistliches und kulturelles Zentrum. Besonders beeindruckend ist der barocke Terrassengarten, der das Kloster umrahmt und Friedrich II. als Vorbild für Schloss Sanssouci gedient haben soll. Die Fahrt wird fortgesetzt Richtung Saalhoff mit dem Motor- und Segelflugplatz. Ein letzter Blick auf den markanten Schacht Rossenray, der nicht mehr in Betrieb ist, und zurück geht es in den Stadtkern Kamp-Lintforts.

Autorentipp

Ein Besuch des Kloster-Kamp lohnt sich.
Profilbild von Monika Stallknecht
Autor
Monika Stallknecht
Aktualisierung: 19.06.2019
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
41 m
Tiefster Punkt
21 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Spenden-Café
Handwerkscafé Büsch
Palm im Samannshof
Averdunkshof

Weitere Infos und Links

Halde Norddeutschland: https://www.neukirchen-vluyn.de/de/inhalt/halde-norddeutschland/

Schloss Bloemersheim: http://www.bloemersheim.de/schloss/schloss_bloemersheim.html

Kloster Kamp: https://kloster-kamp.eu/

Start

Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort, Parkplatz am Rathaus (27 m)
Koordinaten:
DD
51.502442, 6.549421
GMS
51°30'08.8"N 6°32'57.9"E
UTM
32U 329919 5708548
w3w 
///hirtin.gleichzeitig.tierhaltung

Ziel

Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort, Parkplatz am Rathaus

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfehlen wir die Online-Auskünfte des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn (DB).

Anfahrt

Von Norden und Süden: über die A 57, Anschlussstelle 8 Kreuz Kamp-Lintfort

Von Westen: über die A 40, Anschlussstelle 7 Neukirchen-Vluyn

Von Osten: über die A 42, Anschlussstelle 1 Kreuz Kamp-Lintfort

Parken

Parkplatz am Rathaus Kamp-Lintfort, Am Rathaus 2, 47475 Kamp-Lintfort

Koordinaten

DD
51.502442, 6.549421
GMS
51°30'08.8"N 6°32'57.9"E
UTM
32U 329919 5708548
w3w 
///hirtin.gleichzeitig.tierhaltung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Radwanderkarte Kreis Wesel - Die schönsten Radtouren im Kreis Wesel, 1 : 50.000, ISBN 978-3-87073-820-4, 7,95 €

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Angebote zur Tour

Kulturangebot · Niederrhein
Führung Schatzkammer
ab 5,00 €

1 Min

Anhand von Originalen aus der Blütezzeit von Kloster Kamp das Leben und Wirken der Zisterzienser verstehen.

Anbieter:  Geistliches und kulturelles Zentrum Kloster Kamp e.V. | Quelle:  Stadt Kamp-Lintfort

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Christof Essing
12.05.2020 · Community
Eine schöne Runde, wir haben diese mit dem Besuch der Landesgartenschau verbunden.
mehr zeigen
Gemacht am 10.05.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
36,6 km
Dauer
2:29 h
Aufstieg
20 hm
Abstieg
20 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.